Lebensberatung-Thema > Schmerzbegleitung


Langdauernder oder chronifizierter Schmerz stellt für viele Menschen eine große Belastung dar. Als Schmerzbegleitung wird die psychologische und psychotherapeutische Begleitung bezeichnet, die unter anderem den Schmerzverlauf identifizieren hilft und dazu beiträgt, Faktoren zu identifizieren, die den Schmerz lindern.
Lebens- und SozialberaterInnen unterstützen Sie begleitend zu ärztlicher Behandlung bei der Identifikation von Faktoren, die den Schmerz lindern sowie durch Entspannungstechniken und entlastende Gespräche.
Keywords: Schmerzbegleitung, Schmerzmedikamente, Schmerzverlauf

Filter Bundesland:



 LebensberaterInnen (23)

Göschl Maja

Lebens- und Sozialberaterin
1140 Wien, Robert-Fuchs-Gasse 62
Meine Arbeit vereint neueste kommunikationswissenschaftliche, kurztherapeutische und psychologische Erkenntnisse, mit altem (wiederentdecktem), mystischen Wissen sowie den traditionellen Lehren verschiedener Kulturen mit ganzheitlichem Zugang zum Menschen.
Wobei ich Sie unterstützen kann:
-Potenziale und neue Perspektiven erkennen
-Sinnvolle Lösungen finden und Umsetzungskräfte mobilisieren
-Destruktive Verhaltensmuster auflösen
-Körperliche Symptome entschlüsseln
-Selbstheilungskräfte mobilisieren
-Bewusstsein erweitern
-Sinn erkennen
-Einen authentischen Weg gehen
u.v.m.

Waltl Barbara, MMaga.

Lebens- und Sozialberaterin
8010 Graz, Hallerschloßstraße 8
Mit einer besonderen Kombination von Gesprächen und verschiedenen energetischen Techniken unterstütze ich Frauen und junge Mädchen darin, ihren Körper lieben zu lernen, die besonderen Kräfte des weiblichen Zyklus mit Leichtigkeit zu nutzen, förderlich mit ihrer weiblichen Gesundheit umzugehen, schwanger zu werden sowie quer durch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Weibliche Spiritualität, der Umgang mit Frauenerkrankungen und das Verarbeiten von Traumen gehören ebenfalls zu meinen Themen. Sie sind ganz herzlich willkommen!

Eckmair Dagmar Theresia

Lebens- und Sozialberaterin
4694 Ohlsdorf, Unternathal 7
Ziele, die ich mit Ihnen, wenn Sie wollen, gerne erarbeiten werde:
- Ressourcen stärken
- Fokus auf das Wesentliche
- Kraft & Energie wieder entdecken & stärken - dadurch Steigerung der Lebensfreude & der Entscheidungsfreude
- Selbstkompetenzen wiederentdecken
- persönliche Stressoren aufspüren - Veränderungsprozess aktivieren
- u.v.m.

... und weitere 20 LebensberaterInnen

 Links (4)


Solwodi Österreich

In Österreich engagiert sich seit 2010 eine Gruppe von Ordensfrauen gegen Frauenhandel.

Kostenlose Beratung und Hilfe für Frauen in Not

-> Psychosoziale Beratung und Begleitung
Hilfe bei der Bewältigung und Normalisierung des Lebensalltag
Unterstützung bei Behördengängen
Beratung bzw. Begleitung bei medizinischen, rechtlichen, sozialen und psychischen Problemen
Vermittlung von Rechtsbeistand
Vermittlung von Alphabetisierungs- und Deutschkursen
Hilfe bei Wohnungs- und Arbeitssuche
Beratung u. Begleitung von Opferzeuginnen in Menschenhandelsprozessen

-> Schutzwohnung
In Akutfällen werden Klientinnen in anonymen Schutzwohnungen untergebracht.

-> Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying

www.solwodi.at

Frühe Hilfen NÖ Süd

Familienbegleitung hilft
- In der Schwangerschaft unerwartete Veränderungen auftreten
- Keine Hilfestellung aus der Familie möglich ist
- Das Kind mehr Aufmerksamkeit braucht
- Geldsorgen vorhanden sind
- Es einem Familienmitglied psychisch schlecht geht
- Das tägliche Zusammenleben in der Familie schwierig ist

argef.at/portfolio/fruehe-hilfen

gut begleitet - Frühe Hilfen Kärnten

Das Angebot von "gutbegleitet" in Klagenfurt Stadt und Klagenfurt Land reicht von persönlicher Beratung über Begleitung bei Behördenwegen bis hin zur Anleitung und Unterstützung bei der Pflege, Versorgung und Erziehung des Kindes.
"gutbegleitet" wendet sich an Schwangere, Eltern und Familien in belastenden Lebenssituationen wie beispielweise:

• Unsicherheiten im Umgang mit dem Kind
• Existenzielle Sorgen
• Wenig Unterstützung vom Partner oder im familiären Umfeld
• Das Kind mehr Aufmerksamkeit braucht, als Sie geben können.
• Kinder mit Entwicklungsrisiken
• Sehr frühe oder sehr späte Elternschaft
• Beziehungskonflikte und Gewalterfahrungen

Das Angebot „gutbegleitet“ ist aufsuchend, freiwillig und kostenlos!

www.gesundheitsland.at/projekte/fruehe-hilfen

Alle Links anzeigen



Sie sind hier: ThemenFachgebiete

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung