News > Wiener Lerntafel - Kostenlose LERNHILFE für Schulkinder in Not

am 25.1.2011
Die Kinder sind oft die Leidtragenden, wenn die Familie von Armut betroffen ist. Die schwierigen Lebensumstände spiegeln sich häufig in den schulischen Leistungen dieser Kinder wieder. Seit Anfang Dezember 2010 unterstützt der Verein WIENER LERNTAFEL aktiv diese Kinder mit kostenloser Lernhilfe. Ein Team aus Psychologen und ehrenamtlichen Lehrpersonal gibt diesen Kindern die Chance, ihre Leistungen in der Schule zu verbessern, ihr Potenzial zu erkennen und besser zu nutzen.

"WIENER LERNTAFEL" ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Schulkindern im Alter von 6 bis 14 Jahren aus ausschließlich finanziell und sozial benachteiligten Familien mit kostenloser LERNHILFE zu unterstützen. Neben dem Unterricht in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik, bietet der Verein auch Hilfe an, wenn es darum geht herauszufinden, welche Gründe für die Lernprobleme der Kinder verantwortlich sind und wie man sie beseitigen könnte.

Der Unterricht findet in den Räumlichkeiten des Vereins im elften Wiener Bezirk statt. Zehn Einzel-Lernkojen bieten den Schulkindern die Möglichkeit ungestörter Lernhilfe. Die LERNHILFE ist zeitlich begrenzt, damit möglichst viele Kinder in den Genuss der Betreuung kommen können.
Kostenlose Lernhilfe und Informationsstelle

"Wenn es darum geht den Kindern eine Zukunft zu bieten, darf der sozial-familiäre Hintergrund keine Rolle spielen", erklärt Stefan Unterberger, Obmann des Vereins "WIENER LERNTAFEL". "Wir ermöglichen den von Armut betroffenen Familien kostenlos die schulischen Leistungen ihrer Kinder zu verbessern und ihnen so den Weg in eine bessere Zukunft zu ebnen".

"WIENER LERNTAFEL" steht den Familien auch mit Rat und Tat zur Seite. Die Eltern erhalten mehrsprachige schulrelevante Informationen über die verschiedenen Angebote, Förder- und Hilfsprogramme. "Viele Eltern wissen wenig bis gar nichts über die Förderprogramme und finden sich bei der Suche der richtigen Stellen nicht zurecht. Hier versuchen wir als Bindeglied zu fungieren und zeigen die Möglichkeiten auf, die vielen sonst verwehrt bleiben", so Stefan Unterberger.
Für Chancengleichheit in der Bildung

Die Stadt Wien förderte den Verein "WIENER LERNTAFEL" finanziell bei der Gründung und wird die Initiative auch bewerben. "Bildung ist ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Arbeit in Wien. Wir haben bereits einige Initiativen gestartet, um den Kindern und Jugendlichen bei der Lösung ihrer schulischen Probleme zu helfen", so Christian Oxonitsch, Wiener Stadtrat für Bildung. "Wir freuen uns sehr, dass immer mehr Menschen sich hier engagieren und ehrenamtlich Großes leisten. Gerade für die von Armut betroffenen Familien sind die Nachhilfe-Stunden eine zusätzliche finanzielle Belastung. Das Angebot der kostenlosen LERNHILFE des Vereins "WIENER LERNTAFEL" entlastet diese Familien und hilft vor allem den Kindern ihre Leistungen zu verbessern".
Seelische Belastung als Ursache für Lernschwäche

"Wenn es um die Lernschwäche der Kinder in der Schule geht, können viele Faktoren eine Rolle spielen", so Prof. Max Friedrich, Kinderpsychologe und Leiter des wissenschaftlichen Beirates der "WIENER LERNTAFEL". "In Vorgesprächen mit den Eltern und Kindern versuchen wir behutsam herauszufinden, welche Gründe für mangelnde schulische Leistungen der Kinder verantwortlich sind um so auch die richtigen Lösungsansätze zu bieten. Sehr oft sind psychischen Belastungen die Ursache für die schulischen Probleme dieser Kinder".

"WIENER LERNTAFEL" hilft auch hier. In Zusammenarbeit mit den psychotherapeutischen Expertenstellen versucht der Verein bei Bedarf den betroffenen Kindern eine kostenlose Beratung bzw. Therapie zu ermöglichen. "Wir freuen uns sehr, dass wir seitens dieser Stellen wie beispielsweise SFU-Kinderambulanz unterstützt werden. Im Einzelfall übernimmt "WIENER LERNTAFEL" die Kosten und unsere SchülerInnen erhalten vor allem ohne Wartezeiten einen Therapieplatz", freut sich Stefan Unterberger über die Unterstützung.
Ehrenamtliche Lehrpersonal gesucht

Obwohl der Verein noch keine aktive Bewerbung betrieben hat, melden sich immer mehr Kinder für die Gratis-LERNHILFE an. Die Verantwortlichen bei der "WIENER LERNTAFEL" gehen davon aus, dass sich die Zahl der Schulkinder heuer deutlich steigern wird. Neben finanzieller Unterstützung und Sachspenden benötigt der Verein vor allem ehrenamtliches Lehrpersonal. "Wir möchten das Jahr der freiwilligen Tätigkeit zum Anlass nehmen und wenden uns an LehrerInnen (aktive oder pensionierte), Pädagogik-StudentInnen, Personen mit Unterrichtserfahrung sowie Psychologen, die ehrenamtlich diesen Kinder ca. 4-5 Stunden in der Woche am Standort unterrichten bzw. betreuen", so Stefan Unterberger. "Auch Sachspenden wie Lernmaterial, Möbel etc. sind willkommen. "Wir möchten auch diesen Kindern ein wenig Freude schenken und würden uns über Urlaubs-Möglichkeiten oder Einladungen zu diversen Veranstaltungen für diese Kinder freuen", so Stefan Unterberger abschließend.

http://www.wien.gv.at/rk/msg/2011/01/21009.html
Quelle: Rathauskorrespondenz vom 21.01.2011


Kommentare - Starten Sie die Diskussion

Loggen Sie sich ein, um diesen News-Eintrag zu kommentieren und Kommentare zu lesen
(Kommentare nur für ExpertInnen zugänglich).

Zum Login


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung